Aktuelle Seite: Start  >   News  >  Einsatzarchiv  >   10.12.2013 Gefahrgutalarm ISFH Ohr

Einsatz 5 im Jahr 2013

Einsatzart:

Gefahrgutalarm

Alarmmeldung:

Alarm Feuer BMA Solarinstitut (ISFH) Ohr

Einsatzort:

Solarinstitut ISFH Ohr, Am Ohrberg 1

Alarmierung Feuerwehr Ohr:

Alarmierung per

am 10.12.2013 um ca. 12:30 Uhr

Einsatzende:

ca. 14:30 Uhr

Einsatzdauer:

ca. 2 Stunden

Alarmierte Einheiten:

FF Ohr, FF Grohnde, ABC-Zug Marienau

FF Kirchohsen + Gefahrgutzug

FF Amelgatzen Atemschutzüberwachung

Einsatzbericht:

 

Am Solarforschungsinstitut in Ohr hat die Meldeanlage den Austritt giftiger Gase angezeigt. Das Institut wurde geräumt, ein Spezialteam der Feuerwehr untersuchte den speziellen Forschungsbereich, aber das Gas, das nur in geringen Dosen ausgetreten war, hatte sich durch die Absauganlage bereits verflüchtigt. Das Institut für Solarenergieforschung Hameln/Emmerthal (ISFH) ist am Dienstag um 12.30 Uhr evakuiert worden. Mehr als 100 Mitarbeiter mussten die Einrichtung in Ohr verlassen. Zuvor hatte die automatische Gaswarnanlage in einem besonders gesicherten Forschungslabor eine erhöhte Konzentration von zwei sehr giftigen Gasen angezeigt. Die Leitstelle löste umgehend Gefahrgutalarm aus. Freiwillige aus Kirchohsen, Ohr, Grohnde und Amelgatzen rückten aus. Aber auch Spezialisten des Gefahrgutzuges aus Kirchohsen und des ABC-Dienstes aus Marienau fuhren nach Ohr. „Gleich drei empfindliche Sensoren haben angeschlagen“, berichtet Einsatzleiter Kay Leinemann. Zunächst wurde Phosphin, später über einen längeren Zeitraum nur noch Diboran angezeigt.

Fotos von diesem Feuerwehreinsatz:

ungefährer Einsatzort

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Ohr

Am Feuerwehrhaus

31860 Emmerthal / Ohr

Email: kontakt(at)feuerwehr-ohr.de

Soziale Netze

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Bild Finde uns auf Facebook.

Das Wetter in Emmerthal (Ohr)

Aktuelle Wetterwarnungen

 

© 2015 Copyright Freiwillige Feuerwehr Ohr (Erstellt durch Ingo Meyer)

Kontakt     |     Impressum     |     Disclaimer