Aktuelle Seite: Start  >   News  >  Berichtsarchiv  >   29.11.2014 Alarmübung Kirchohsen

29.11.2014 - Alarmübung in Kirchohsen, Hauptstraße

Am Samstag, den 29.11.2014, um ca. 21 Uhr, wurde die Feuerwehr Ohr über Sirene und Meldeempfänger zu einem Einsatz in Kirchohsen, Hauptstraße, alarmiert. In einem ehemaligen Friseursalon an der dortigen Ecke der Hauptkreuzung soll eine Explosion stattgefunden haben. Es soll mehrere Verletzte geben.

 

Es handelte sich hierbei um eine großangelegte Übung, an der zahlreiche Feuerwehren aus der Gemeinde Emmerthal, das Technische Hilfswerk aus Hameln, der DRK-Rettungsdienst und die Schnell-Einsatzgruppe des Roten Kreuzes aus Marienau teilnehmen. Auch das System "Leitender Notarzt" wurde aktiviert. Die Feuerwehr hat Straßen rund um den Einsatzort abgesperrt.

 

Es kommt aber kaum zu Verkehrsbehinderungen. Autos werden über Schlauchbrücken geleitet. Angenommene Lage: "In einem Wohnhaus ist es zu einer Explosion gekommen. Ein Feuer ist ausgebrochen - es wütet in dem Gebäude. Personen sind verschüttet."

 

Die Übung findet unter realistischen Bedingungen in einem leerstehenden Haus, das abgerissen werden soll, statt. Zu Beginn drangen schwarze Rauchschwaden aus Fenstern. Übungsleiter Kay Leinemann hatte Pyrotechnik eingesetzt und sogenannte Brandpacks angezündet.

Foto Alarmübung in Kirchohsen am 29.11.2014 - Ansicht auf das Brandobjekt. Foto Alarmübung in Kirchohsen am 29.11.2014 - Ausrüsten unter Atemschutz am Fahrzeug der FF Ohr.

Quelle Bilder: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont

Quelle teilweise Text: Dewezet Hameln

Weitere Berichte zu dieser Alarmübung im Internet:

 

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Ohr

Am Feuerwehrhaus

31860 Emmerthal / Ohr

Email: kontakt(at)feuerwehr-ohr.de

Soziale Netze

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Bild Finde uns auf Facebook.

Das Wetter in Emmerthal (Ohr)

Aktuelle Wetterwarnungen

 

© 2015 Copyright Freiwillige Feuerwehr Ohr (Erstellt durch Ingo Meyer)

Kontakt     |     Impressum     |     Disclaimer